Diversity in Zeiten von Home Office

Juni 23, 2020

Diversity findet sich mittlerweile zwar in fast jedem Manager*innen-Vokabular wider, aber unklar bleibt trotzdem, was damit überhaupt gemeint ist. Für manche Unternehmen bedeutet es ausschließlich die Geschlechterverteilung, für andere die gesamte Vielfalt, die wir als Menschen nunmal zu bieten haben. Also neben Geschlecht auch Alter, Herkunft, Sozialisation, Ausbildung, Berufserfahrung etc. Doch welche Definition Unternehmen dem Begriff Diversity auch geben, in KPIs lässt sich das alles schwerlich fassen.

Und noch ein weiterer Stolperstein offenbart sich in der Diversity Debatte: allzu häufig wird der HR-Bereich damit beauftragt, sich „mal darum zu kümmern“. Was aber nicht an oberster Führungsetage angeknüpft werden kann, hat in Organisationen leider nicht die Businessrelevanz und damit Aufmerksamkeit, die das Thema jedoch bräuchte.

Wie man Diversity in einem Unternehmen erfolgreich implementieren kann und welche Rolle das vor allem auch in Zeiten von Home Office spielt, hat mir Carolin Schlengtendal, Head of HR and Talent Akquisition bei PAYBACK im Interview erzählt.